Anomalien in Handlungs- und Entscheidungstheorien by Dr. Volker Kunz (auth.), Ulrich Druwe, Volker Kunz (eds.)

By Dr. Volker Kunz (auth.), Ulrich Druwe, Volker Kunz (eds.)

Show description

Read Online or Download Anomalien in Handlungs- und Entscheidungstheorien PDF

Best german_9 books

Histologischer Atlas von Zupfpräparaten unfixierter menschlicher Organe und Gewebe

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Anomalien in Handlungs- und Entscheidungstheorien

Example text

In einem solchen Ansatz lautet die Annahme: Die Individuen handeln so, als ob sie die entsprechenden Entscheidungskalkulationen durchgeführt hätten. Beliebt ist es in diesem Zusammenhang, auf Ähnlichkeiten bei evolutionstheoretischen Überlegungen zu verweisen: Die Organismen handeln auch nicht intentional, trotzdem kann ihr Verhalten so interpretiert werden, als ob ihr Ziel sei, ihre Nachkommenschaft zu maximieren. Doch auch diese Argumentation hilft nicht, wenn wir uns damit gegen eine Falsifizierung wehren wollen.

5. 1996, S. 30 sowie die sich anschließende Diskussion in den Leserbriefen (DIE ZEIT vom 28. 6. 1996). 44 schaftstheoretisch nicht vertretbar. Es hätte sich ja auch bestätigen können, daß eine kosmische Wolke den kleinen Planeten vor unseren Augen verborgen hält. Hätten wir diese Zusatzannahme ausgeschlossen, wäre die Entdekkung eines neuen Planeten und die Bestätigung der Berechnungen des Physikers (und damit die Beibehaltung von Newtons Gravitationsgesetz) unmöglich gewesen. Sowohl das Einsetzen einer solchen Strategie zur Immunisierung als auch ein Verbot dieser Strategie sind aus wissenschaftstheoretischer und forschungspragmatischer Sicht unerwünscht.

M. ), 1967: Les Fondements philosophiques des systemes economique. Paris Cohen, R. / Feyerabend, P. / Wartofsky, M. M. , 1957: An Economic Theory ofDemocracy. New York Falter, J. , 1982: Der "Positivismusstreit" in der amerikanischen Politikwissenschaft. Opladen Ferejohn, J. / Fiorina, M. , 1974: The Paradox ofNot Voting: ADecision Theoretic Analysis. , 1959: The Methodology ofPositive Economics. , Essays in Political Economics. / Rattinger, H. ), 1994: Die Bundestagswahl 1990, Bem Green, D. , 1994: Pathologies ofRational Choice Theory.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 12 votes